2012 | Der nächste Schritt

A. RICHARD    

Der kleine Erfolg den wir 2011 erzielten, bei dem 21 Häuser errichtet wurden, gab uns den Mut weiterzumachen. Also gründeten wir 2012 den Gemeinnütziegen Verein « Earth Home Project » in Hamburg. Dank der Unterstützung von Michaela Waldenmaier, Gernot Meinelund der Raphael Schule in Nienstedten sowie Frau Belling Fischer aus Buchholz (Christen Gemeinde) die uns halfen Spenden zu sammeln, begab Irshad Balouch sich nach Pakistan und dort nach Kotla Mughlan, ein kleines Dorf das sich in unmittelbarer nähe von dem Ort befindet in dem wir im voherigen Jahr das Projekt starteten.

Die Menschen in diesem Dorf leben hauptsächlich von der Landwirtschaft was dazu führte das die Flut sie um so mehr traf: beinahe alle Felder und Häuser wurden zerstört. 2011 hatten wir bereits damit begonnen Stroh zu sammeln dass für die äussere Lehmschicht und die Dächer verwendet werden konnte sowie Lehmziegel zu produzieren wobei wir uns ausschließlich aus Lehmgruben die sich vor Ort befanden bedienten.
Über 150.000 von diesen Ziegeln waren nun in der Sonne getrocknet und warteten nur noch darauf eingesetzt zu werden.
Außerdem waren sieben Handwerker aus der Umgebung die viel Erfahrung mit Lehmkonstruktion hatten bereit dazu ihre Fähigkeiten und Arbeitskraft den von der Flut betroffenen Menschen zur Verfügung zu stellen um ihnen Hilfe zu leisten.

Am Rande von Kotla Mughlan erzählten uns Einwohner von einer Familie die in große Not geraten sei: der Vater war an einer Krankheit gestorben, die Mutter erzog alleine ihre sechs Kinder. Die Flut hatte ihr Haus zerstört also lebten sie alle zusammen in einem Zelt auf dem Grundstück ihrer Nachbarn. Die Mutter arbeitete als Haushilfe in Karachi (800 Kilometer entfernt) um für ihre Kinder zu sorgen.
Als sie hörte dass es die Möglichkeit gab ein Dach über dem Kopf zu bekommen reiste sie unverzüglich nach Kotla Mughlan. Sie half tapfer mit das Haus auf ihrem Grundstück mitzubauen. Nach einer Woche stand es fertig und die ganze Familie konnte einziehen.

Den meisten Familien die wir dabei unterstützen ihr eigenes Haus zu bauen, sind in einer ähnlich Hoffnungslosen Situation. Nach kurzem planen fingen die Arbeiten für 6 weitere Häuser in der Umgebung sofort an. Die Konstruktion lief schnell voran da die Menschen die im vorherigen Jahre durch das Projekt ein zuhause erlangt  hatten, eifrig mithalfen. Noch vor der Regenzeit wurden weitere 36 Häuser fertiggestellt.
Mann mit Weisser Turban und Bart vor Eingang zu seinem Hof Mann mit Weisser Turban und Bart vor Eingang zu seinem Hof Lehmhaus in Ruinen mit eingebrochenem Dach Familie steht erwartungsvoll vor ihrem Lehmhaus nach der Flut Ein Baloch sitzt auf dem Boden nachdem sein Haus von der Flut zerstoert wurde Pakistan Kind steht im Eingang zu einem Kaputten Haus Drei Kinder gucken gespannt in die Kamera Arbeit beginn fuer ein Lehmhaus Begeisterte Kinder waehrend dem Bau eines Lehmhauses in Pakistan Kind in blau vor Lehmhaus mit erster Lehmschicht Familie steht im Eingang ihres Lehmhauses Frau mit Kind steht vor den Truemmern ihres Hauses nach der Flut Frau mit Kind steht vor den Truemmern ihres Hauses nach der Flut Zelt mit vorangeschrittener Arbeit fuer ein Lehmhaus Selbsthilfe Bauarbeiten eines Fundament und Notunterkunft Zelt im Hintergrund Maenner beim Lehmziegel machen mit Lehm-Masse in den Armen Mann mit Kleidern voll Lehm in Eingang bei der Arbeit Die Kinder helfen froehlich mit Selbsthilfe lernen Kinder Lachen Hoffnung

« ZURÜCK